Unlauterer Wettbewerb (UWG) einfach erklärt


Unlauterer Wettbewerb (UWG) einfach erklärt

In Deutschland darf nicht jeder machen, was er will. Statt Chaos herrscht hier Ordnung. Ob das ein Erfolgsgeheimnis der Wirtschaftsmacht Deutschland ist?

Wie macht Papa Staat das? Durch Gesetze. Ein Gesetz ist das Gesetz gegen den unlauteren Wettbewerb. Kurz: UWG. Damit sollen alle Marktteilnehmer (Mitbewerber/Unternehmen, Verbraucher und sonstige) vor unseriösen (unlauteren) Machenschaften geschützt werden. Ach, hat uns Papa Staat nicht lieb?

In diesem Video erfährst du:

► Wofür das UWG geschaffen wurde
► Was genau es beinhaltet
► Was passiert, wenn man sich nicht daran hält.

Ich erkläre dir alles, was für deine IHK-Prüfung wichtig ist. Schritt-für-Schritt. Kostenlos und unverbindlich. Für Risiken und Nebenwirkungen frage bitte deine Lehrer … 😉

PS: Jenny hat sich dieses Thema übrigens gewünscht. Ich hoffe, dir damit helfen zu dürfen! 🙂


2 Kommentare

  • Sehr gutes Video. Aber kannst du mir bitte sagen welche Themen spezifisch bei der Verkäuferprüfung dran kommen?

    • Lieber Christian,

      ich danke dir sehr für deine Nachricht!

      Sorry, das kann ich nicht. Ich prüfe Bürokaufleute. Und selbst hier ist es von Prüfungsausschuss zu Prüfungsausschuss verschieden. Wir entscheiden stets ganz spontan, welche Prüfungsaufgaben zu bearbeiten sind. Und unsere Fragen beziehen sich stets auf die Prüfungsaufgabe UND was DU sagst. Deshalb solltest du über die Fachausdrücke, die du in deinen Antworten verwendest, GENAU Bescheid wissen.

      Ich wünsche dir gigantischen Erfolg! 🙂

      Lieben Gruß,

      dein Gripscoach