Die Huna-Lehre – Wie du dir mit den 7 Huna-Prinzipien Top-Noten in der Prüfung sicherst

Die Huna-Lehre - Wie du dir mit den 7 Huna-Prinzipien Top-Noten in der Prüfung sicherst

Mehr mentale und spirituelle Hacks gefällig? Dann werde Gripscoach Challenger!

Lerne die wahrscheinlichsten Prüfungsthemen für die AP 2 Kaufmann:frau für Büromanagement. Werde zum Prüfungs-Besten, bekomme eine Besten-Ehrung und gewinne ein neues iPad!

HUNA: Ein anderes Denken für mehr Erfolg!

Sagt dir die Huna-Lehre etwas? Nein? Du bist in guter Gesellschaft!

Viele Menschen in unserem Kulturkreis haben noch nie von der Huna-Lehre gehört. Das ist schade, denn die Einsichten dieser uralten Weisheitslehre bieten uns sinnvolle Ansatzpunkte für mehr Erfolg und Freude in unserem Leben. Dabei stehen so wichtige Aspekte wie unsere Vorstellung von der Welt, Achtsamkeit und der richtige Einsatz unserer Energien im Fokus der Huna-Lehre.

Die Wurzeln der Lehre liegen vor allem auf Hawaii. Kahunas, polynesische Schamanen entwickelten vor ca. 5000 Jahren mit Huna eine eigene Philosophie, die sie von Generation zu Generation weitergaben.

Bestandteil der Huna-Lehre sind die sieben Huna-Prinzipien. Und genau darum geht es in diesem Blog-Post. Sie helfen dir nicht nur bei der Prüfung, sondern in jeglichen Bereichen der menschlichen Existenz: Erfolg, Liebe, Geld, Gesundheit usw.

1. Ike - Wie wir denken, bestimmt unsere Realität

Oder auch: Die Welt ist das, wofür du sie hältst.

Ike bedeutet übersetzt sehen. Noch genauer: An-SCHAU-ung. Wie schaust du auf etwas? Ist das Glas halb voll oder halb leer? Nun ja, es ist das selbe Glas. Erst unsere Betr-ACHT-ung gibt ihm eine Be-DEUT-ung.

Und so ist der Regen eine tolle Sache für den Landwirt, aber die Gartenparty fällt sprichwörtlich ins Wasser. Es ist jedoch der selbe Regen ...

Wie wir unser Leben sehen - beispielsweise unsere Arbeit, unsere Beziehungen zu anderen Menschen, unsere Optionen und Möglichkeiten - entscheidet darüber, wie wir handeln und wie sich unsere Realität gestaltet. Dieser Kernsatz der Huna-Lehre macht deutlich, dass wir nicht nur für unsere Möglichkeiten sorgen, sondern auch für die Grenzen, die wir uns selbst setzen. Erweitere deinen Horizont und du erweiterst deine Möglichkeiten.

Tipp für deine Prüfung: "Die Welt ist voller wohlwollender Prüfer, die mich respektieren und mir zum Prüfungserfolg verhelfen".

2. Kala - Grenzen existieren nicht

Es galt als unmöglich, die 100 m in unter 10 Sekunden zu sprinten. Die menschliche Physiologie, so die Wissenschaftler, lässt dies nicht zu. Bis der erste Mensch es geschafft hat ...

Grenzen existieren nur in unseren Köpfen! Negative Glaubenssätze und kontra-produktive Meinungen bringen uns in eine ablehnende Haltung. Wachstum ist so nicht möglich. Wachstum geschieht außerhalb der Komfort-Zone. Dort, wo es ungemütlich ist, wo du scheitern kannst.

Wenn jetzt etwas nicht funktioniert, hast du noch nicht den Weg gefunden, wo es funktioniert. Die größten Erfindungen basieren auf dem Versuch-und-Irrtum-Weg. Versuch ... Irrtum ... Versuch ... Irrtum ... Versuch ... Treffer!

Kala bedeutet frei. Wenn wir durch unsere Vorstellungen von der Welt selbst für die Begrenzungen sorgen, gibt es in der Realität Grenzen. Diese Annahme der Huna wird durch die menschliche Entwicklung bestätigt. Immer wieder verschieben wir unsere Möglichkeiten in der Technik oder Medizin, weil ein einziger Mensch das Unmögliche wagt. Genauer gesagt: Weil ein einziger Mensch zunächst das Unmögliche zu denken wagt und danach handelt, wird das Unmögliche möglich.

Tipp für deine Prüfung: "Es ist möglich die 100 Punkte zu rocken! Und ich werde es schaffen!".

3. Makia - Deine Energie folgt der Aufmerksamkeit

Makia bedeutet Ziel. Was visiere ich an? Meine Ziele oder mein Scheitern? Und genau das ziehen wir magnetisch an!

Stell dir vor, du möchtest dir einen roten Porsche kaufen. Ich wette, du siehst ab sofort zigmal mehr davon auf der Straße. Warum? Weil du deine Aufmerksamkeit auf rote Porsche lenkst.

Wenn Energie der Aufmerksamkeit folgt, dann muss der Aufmerksamkeit umgekehrt die Energie folgen. Jetzt denke mal an Menschen mit sehr viel Charisma. Menschen, die über extrem viel Ausstrahlung verfügen, weil sie energetisch aufgeladen sind. Und weil wir aus quanten-physikalischer Sicht pure Energie sind ... Denke hier selbst weiter!

Es ist ein zentraler Gedanke der Huna-Lehre, dass ein Geheimnis von Erfolg geistiger Fokus ist. Wer sich auf etwas konzentriert und einer Angelegenheit seine ganze Aufmerksamkeit schenkt, wird seine Energie darauf richten. Im Umkehrschluss sollten wir uns aus der Sicht der Huna-Lehre davor hüten, unseren Fokus auf unwichtige Fragen, Misserfolge oder nie eintreffende Schwarzmalereien auszurichten. Wir füttern andernfalls ungewollte Ergebnisse mit unserer Energie.

Tipp für deine Prüfung: Fokussiere dich 100-prozentig auf deinen Prüfungserfolg! Blende alles andere aus. Das ist einfach, denn du kannst nur einen Gedanken gleichzeitig denken.

Mehr mentale und spirituelle Hacks gefällig? Dann werde Gripscoach Challenger!

Lerne die wahrscheinlichsten Prüfungsthemen für die AP 2 Kaufmann:frau für Büromanagement. Werde zum Prüfungs-Besten, bekomme eine Besten-Ehrung und gewinne ein neues iPad!

4. Manawa - Das Jetzt zählt

Im Bestseller "Sorge dich nicht, lebe!" von Dale Carnegie hat mich eine Idee besonders angesprochen: Gliedern Sie Ihr Leben in Einheiten von Tagen! Schließen Sie die Schotten zur Vergangenheit und Zukunft. Denn die Vergangenheit ist vergangen und die Zukunft ungewiss.

Von Alfred Adler habe ich gelernt, dass es keine Vergangenheit gibt, sondern nur die Erinnerungen an Ereignisse. Und diese Erinnerungen konstruieren wir. Denke hier mal an widersprüchliche Zeugenaussagen.

Nach der Huna-Lehre hat nur die Gegenwart Bedeutung. Es ist vergeblich, Energie in die Vergangenheit oder in die Zukunft zu investieren. Vom Jetzt sowie der darauf ausgerichteten Achtsamkeit gehen alle Kraft und Wirkung aus.

Tipp für deine Prüfung: Mache dir keine Sorgen um die verbockte oder zukünftige Prüfung. Frage dich nur, was kann ich JETZT tun, um mein Können zu verbessern?

5. Aloha - Lieben heißt glücklich sein mit

Wer liebt, ist glücklich. Liebe fühlt sich gut an. Ist das nicht der Fall, handelt es sich nicht um Liebe.

Tipp für deine Prüfung: Wenn du etwas nicht verstehst, fühlt es sich nicht gut an. Suche dir andere Lehrer, wo es sich gut anfühlt! Ich nenne das Lern-Lust.

6. Mana - Macht kommt von innen

Die Huna-Lehre geht von der Eigenverantwortlichkeit des Menschen aus. Nur du selbst kannst dein Leben ändern. Wenn dir etwas in deinem Leben nicht gefällt, kannst du anderen dafür nicht die Schuld geben. Denn dann gibst du ihnen Macht über dich und dein Leben! Du darfst sie jedoch um Hilfe bitten.

Tipp für deine Prüfung: Du bist selbst für deine Noten verantwortlich. Kein Lehrer, kein Gott, keine Eltern. Damit hasst du auch die Macht über dein Leben, weil du unabhängig bist.

7. Pono - Die Wirksamkeit ist das Maß der Wahrheit

Wenn du eine Brille brauchst, weil du den Text verschwommen siehst, und ich gebe dir meine, wirst du wahrscheinlich nicht scharf sehen. Es sei denn, du hast exakt die gleichen Werte (das ist jedoch sehr, sehr unwahrscheinlich ...). Meine Brille funktioniert für mich. Du brauchst jedoch eine andere, die zu DIR passt.

Das, was für dich funktioniert, ist deine Wahrheit. Deshalb darfst du ausprobieren, bis du die für dich passende Lösung gefunden hast. Zwing dich nicht dazu, mit Hörbüchern zu lernen (nur, weil es cool ist), wenn du eher der visuelle Lern-Typ bist.

Tipp für deine Prüfung: Wenn du mit Büchern nicht klarkommst, versuche Erklär-Videos. Oder umgekehrt. Hier hilft dir wiederum Aloha: wenn es sich gut anfühlt, ist es richtig (für dich).

Mehr mentale und spirituelle Hacks gefällig? Dann werde Gripscoach Challenger!

Lerne die wahrscheinlichsten Prüfungsthemen für die AP 2 Kaufmann:frau für Büromanagement. Werde zum Prüfungs-Besten, bekomme eine Besten-Ehrung und gewinne ein neues iPad!