Das Gehalt Kauffrau für Büromanagement – Was verdienst Du nach der Ausbildung?


Das Gehalt Kauffrau für Büromanagement - Was verdienst Du nach der Ausbildung?

Das Gehalt Kauffrau für Büromanagement - Was ist drin nach Deiner Ausbildung?

In diesem Beitrag widmen wir uns den möglichen Gehältern, nachdem wir uns einige attraktive Weiterqualifizierungen für Kaufleute für Büromanagement vor den Heldenbrust genommen haben. Denn das Gehalt Kaufmann für Büromanagement und seine weitere steigende Entwicklung ist neben der beruflichen Entfaltung einer der motivierenden Gründe für eine Ausbildung in diesem Beruf und der folgenden beruflichen Weiterbildung.

Das Einstiegs-Gehalt für einen frisch gebackenen Kaufmann für Büromanagement liegt je nach Bereich, Branche, Unternehmen und Bundesland zwischen 1.800 Euro und 2.500 Euro brutto monatlich. Nach einer Weiterbildung, zum Beispiel der Ausbilderschein, präsentiert sich das Gehalt auf spürbar höheren Ebenen.

Über alle Kaufleute für Büromanagement hinweg (mit und ohne Berufserfahrung) liegt das Gehalt im Düsseldorfer Raum (NRW) bei 50 % der Angestellten zwischen 2.295 Euro - 3.322 Euro (Quelle: Gehalt.de)

Aber der Reihe nach ...

Was beeinflusst die Höhe des Gehalts?

Um es auf einen kurzen Nenner zu bringen: Die Berufserfahrung (je älter du bist, desto mehr hast du in der Regel), die Qualifikation (Akademiker verdienen deutlich mehr), die Branche (Banken und Pharma zahlen überdurchschnittlich gut), der Tätigkeitsbereich (Berater, IT-Experten und Vertriebler dürfen sich über hohe Gehälter freuen), das Bundesland bzw. die Stadt (im Süden von West-Deutschland wird wesentlich besser bezahlt als im Osten), die Unternehmensgröße (Großbetriebe zahlen mehr als kleine Familienbetriebe).

Als frisch gebackener Kaufmann für Büromanagement kannst du nicht mit Berufserfahrung und der Qualifikation wuchern. Es sei denn, du bist Umschüler oder hast dich zusätzlich qualifiziert (IHK-Kurse, Online-Kurse, VHS etc.). Alle anderen Parameter kannst du direkt oder indirekt beeinflussen. Jedoch nur, wenn du bereit bist, den Preis zu zahlen (zum Beispiel ein Umzug).

Wie ermittelst du jetzt DEIN Gehalt?

Gut und schön. Jetzt weißt du jedoch nicht, was du fordern darfst ...

Idealerweise fängt der Arbeitgeber mit einem Angebot an. Denn es könnte sein, dass es höher liegt als deine Wunschvorstellung. In diesem Fall hättest du bares Geld verschenkt.

Du weißt nun, von welchen Faktoren dein Gehalt abhängt. Jetzt kannst du kalkulieren und 10 % draufschlagen. So hast du einen Spielraum, falls der Arbeitgeber verhandelt. Wenn er sofort "Ja" sagt, wäre mehr drin gewesen. Schlecht für dich, gut für den Arbeitgeber.

Falls du jetzt denkst: "Na super, dann verlangt ein anderer weniger und bekommt den Job!". Nein, der Arbeitgeber will den besten Problem-Löser, nicht den günstigsten. Und die besten bieten einen höheren Mehr-WERT für den Arbeitgeber. Und was MEHR WERT hat, erzielt höhere Preise. Dafür ist er bereit mehr zu zahlen. Oder erwartest du einen Porsche für unter 100.000 €? Eben!

Deshalb hier meine Tipps:

  1. Mach einen Gehaltscheck. Zum Beispiel auf Gehaltsvergleich.com.
  2. Packe auf den ermittelten Wert 10 % Verhandlungs-Puffer.

Auf Gehaltsvergleichs-Portalen werden die Parameter, wie der Abschluss und die Berufserfahrung abgefragt. So bekommst du eine recht genaue Angabe darüber, welches Gehalt möglich ist. Danach kommt es auf dein Verhandlungsgeschick an.

Mehr Bildung = Mehr Gehalt als Kauffrau für Büromanagement?

Eine künftige Weiterbildung als Kauffrau für Büromanagement lohnt sich sehr, damit dein Gehalt spürbar steigt. Das erfolgreiche Bestehen der Abschlussprüfung in diesem Ausbildungsberuf ist der erste Schritt zu einer Gehaltssteigerung.

Für den einen mag die Persönlichkeitsentwicklung im Vordergrund stehen. Ein höheres Gehalt kommen quasi automatisch, wenn du dich deinen Qualifikation entsprechend "verkaufst". Fest steht jedoch, dass du dich mit einer Weiterbildung bzw. Fortbildung für höherwertige Aufgaben qualifizierst. Warum sollten sich Interessenten sonst für die Strapazen entscheiden?

Beachte bitte, dass Gehälter von vielen Faktoren abhängig sind: Abschlüsse, Erfahrungen, Branchen, Vitamin B und nicht zuletzt deiner Gehalts-Verhandlungsfertigkeit.

Wenn du ein höheres Gehalt als Kaufmann für Büromanagement anstrebst, ist eine Weiterbildung ein mächtiger Garant!

Berufliche Weiterbildung – Mehr Erfolg durch IHK-Abschlüsse?

Online-Training
AEVO-Ausbilder werden und beruflich aufsteigen

Erfahre in diesem Webinar, wie Du als Ausbilder Karriere machst.

Anmelden >>

Fazit

Wir halten fest: Es gibt nicht DAS Gehalt als Kauffrau für Büromanagement. Die Höhe ist stets von vielen Faktoren abhängig, wie die Berufserfahrung, die Branche und das Bundesland. Mit Gehaltsvergleichs-Portalen ermittelst du dein mögliches Gehalt als Verhandlungsbasis. Durch Weiterbildungen bzw. Fortbildungen, wie den Ausbilderschein, kannst du dein Gehalt weiter steigern.

Ich wünsche dir viel Erfolg bei deiner Gehalts-Verhandlung!