Mehr Infos
Aus- und Weiterbildung

Schlagwort: Mindestbestand

Lagerkennzahlen einfach erklärt Teil 2

Update 12.06.2014 Beim Ergebnis der Lagerzins-Rechen-Aufgabe habe ich mich verrechnet. 30 x 5 / 360 ergibt nicht 0,5 sondern 0,42! Weiter geht´s mit 100.000 € x 0,42 % = 420 €. Und so was passiert mir bei einer solchen Pupi-Aufgabe. Wie peinlich … Danke, liebe Shizo! :-)Im zweiten Teil von Lagerkennzahlen einfach erklärt geht’s munter weiter mit: Durchschnittlicher Lagerbestand, durchschnittliche Lagerdauer, Umschlagshäufigkeit und Lagerzinsen. Es darf fröhlich-beschwipst gerechnet werden!„Och neee, Gripscoach. Wir haben keinen Bock da drauf!“, höre ich euch sagen. Ja, ja. Wenn es mit den guten Noten einfacher ginge … Aber Jesus sagte bereits: „Der Erfolg weist durch die enge Pforte.“ (frei zitiert).

Mehr dazu

Lagerkennzahlen einfach erklärt Teil 1

Ach, wie schön wäre das Leben ohne Lager! Nix Zinskosten. Nix Personalkosten. Nix Betriebskosten. Aber auch nix Waren. Oder doch? Es gibt da eine Möglichkeit. Aber dafür müsst ihr das Video gucken …Das hat sich übrigens Ramona gewünscht. Bitteschööön!Ihr lernt, was Lagerkennzahlen sind. Welche Lagerhaltungskosten anfallen können. Und was Mindestbestand, Meldebestand und Höchstbestand für komische Fachbegriffe sind. Inklusive die zeichnerische Darstellung (nur im Video zu sehen). Im zweiten Teil des Videos (kommt später) geht’s dann ans Eingemachte. Mit Zinskosten berechnen, Umschlagshäufigkeit usw.

Mehr dazu