Fachwirt IHK – Alles über die Prüfung u. Prüfungstipps

Fachwirt IHK - Alles über die Prüfung u. Prüfungstipps - GripsCoachTV

Fit für den Fachwirt in unter 15 Stunden

Online-Kurs mit Erklär-Videos, Mindmaps, Audios und Aufgaben. Nimmst du die Herausforderung an?

Die Fachwirt IHK-Prüfung und Prüfungstipps

Du interessierst dich für eine Weiterbildung zum Fachwirt? Dann möchtest du bestimmt wissen, was in der IHK-Prüfung zum Fachwirt auf dich zukommen wird. Ferner kann es nicht schaden zu wissen, wie du dich am besten auf diese anspruchsvolle Prüfung vorbereitest.

In diesem Beitrag bekommst du nicht nur einen Überblick über die Prüfungsvoraussetzungen, -abläufe und -inhalte. Du erfährst ebenso wertvolle Prüfungstipps.

Fachwirt IHK – Alle Infos über die Karriere-Chancen mit dieser Fortbildung

Diese Voraussetzungen musst du für die IHK Prüfung Fachwirt mitbringen

Regelmäßig setzt die Zulassung zur IHK Prüfung zum Fachwirt eine erfolgreich abgeschlossene kaufmännische Ausbildung mit einer Ausbildungsdauer von 3 Jahren voraus. Im Einzelfall können auch durch langjährige Berufstätigkeit oder Zeugnisse Kenntnisse in den relevanten Bereichen nachgewiesen werden, sodass eine Zulassung ohne eine abgeschlossene Berufsausbildung möglich sein kann.

Daneben kannst du die Prüfung zum Fachwirt nur bestehen, wenn du dich auf die Inhalte der Prüfung gut vorbereitest. Du wirst deshalb Geld und Zeit in eine Vorbereitungsphase investieren müssen. Verschiedene private Anbieter unterstützen dich mit Präsenzseminaren, Fernstudien, Lehrmaterialien und Online-Kursen bei deiner Vorbereitung. Es hängt von deinen zeitlichen Möglichkeiten und deinen Vorlieben beim Lernen ab, für welches Modell der Vorbereitung du dich entscheidest.

Bei den meisten Fachwirtsabschlüssen mit mehreren Prüfungsteilen sind die Prüfungsabläufe so gestaltet, dass du einen jeweils vorhergehenden Prüfungsteil erfolgreich abgelegt haben musst, um dich für den nächsten Prüfungsteil anmelden zu können. Zu den jeweiligen Einzelheiten kannst du dich auf den Webseiten der IHK informieren.

So bereitest du dich auf die Fachwirt Prüfung vor

Die IHK-Prüfung zum Fachwirt ist anspruchsvoll. Ganz ohne eine zielgerichtete Vorbereitung wirst du nicht auskommen.

Du kannst unter Vollzeit- und Teilzeit Ausbildungslehrgängen sowie unter Präsenz- oder Fernstudienlehrgängen wählen. Oft werden auch Kombinationen aus Präsenz- und Fernstudien angeboten. Die Dauer der Ausbildungslehrgänge variiert je nach den zeitlichen Möglichkeiten, die die Teilnehmer haben. Die meisten Kaufleute bereiten sich berufsbegleitend auf die Prüfung zum Fachwirt vor. Das bedeutet, dass für sie in der Regel nur Abend- und Wochenend-Präsenzkurse sowie Fernstudienlehrgänge bzw. Online-Kurse infrage kommen.

Wer eine betriebliche Auszeit nutzen kann, kann sich auch für ein Vollzeitmodell entscheiden. Die Vollzeitausbildung erfolgt zeitlich sehr konzentriert und kann bereits nach wenigen Wochen abgeschlossen sein.

Fachwirt online machen

Hier erfährst Du, warum Du mit den Online-Kursen von Prüfungshelden® die Prüfung zum Fachwirt sicher bestehen wirst – und weshalb Du entscheidende Vorteile gegenüber den anderen Kandidatinnen und Kandidaten hast.

Prüfungstermine und Anmeldung

Die zuständigen IHK's sehen über das Jahr verteilt verschiedene Prüfungstermine für die Fachwirt Prüfungen vor. Meist werden an zwei Terminen im Jahr Prüfungssemester festgelegt. Du erfährst die relevanten Termine bei deiner IHK.

Wenn du dich für die Vorbereitung mit einem Präsenzlehrgang entscheidest, übernehmen häufig die Anbieter die Anmeldeformalitäten bei der Prüfung für dich. Du bist dann vielleicht auch Teil einer Prüfungsgruppe, die geschlossen zu einem bestimmten Prüfungstermin antritt. Hast du dich dagegen für Fernstudien und Online-Kurse entschieden, wirst du dich selbst bei der IHK anmelden.

Die IHK's halten auf ihren Webseiten Antragsformulare bereit und geben dir weitere Informationen über die Anmeldungsformalitäten. Beachte, dass du dich für jeden Prüfungsdurchlauf auch in einem bestimmten Zeitraum vorab für die Prüfung anmelden musst. Es empfiehlt sich, dass du dich rechtzeitig über die Fristen informierst. Was die Kosten angeht, fallen etwa 350-400 EUR bei der IHK als Prüfungsgebühren an.

Wie Du zum Prüfungshelden wirst

Du möchtest dich beruflich fortbilden, um Karriere zu machen? Dafür möchtest du einen IHK-Abschluss schaffen? Am liebsten von zu Hause aus, um viel Geld und Zeit zu sparen? Dann ist dieses Live-Webinar wie gemacht für dich! Erfahre, mit welchen Abschlüssen du über 900 € bzw. 18 % mehr pro Monat verdienst.

Inhalte und Ablauf

Deine Prüfung kann sich aus verschiedenen Prüfungsteilen und Prüfungsarten zusammensetzen. Normalerweise erhältst du etwa 4 Wochen vor Prüfungsbeginn eine schriftliche Einladung zur Prüfung. Dieser ist ein Ablaufplan zugeordnet. Meist erwarten dich mehrere mehrstündige Klausuren sowie eine mündliche Prüfung in den verschiedenen Prüfungsteilen.

Beispielsweise gliedert sich die Prüfung zum Wirtschaftsfachwirt IHK in die Teile:

I Wirtschaftsbezogene Qualifikationen
II Handlungsspezifische Qualifikationen
III Situationsbezogenes Fachgespräch mit Präsentation

Du musst hier 4 Klausuren im ersten Teil wirtschaftsbezogene Qualifikationen erfolgreich schreiben. Dabei geht es um eine Klausur in Volks- und Betriebswirtschaft, eine im Rechnungswesen, eine im Bereich Recht und Steuern und eine in der Unternehmensführung. Die Klausuren sind jeweils auf Zeiträume zwischen 60 und 90 Minuten angelegt.

Den zweiten Prüfungsteil kannst du erst nach erfolgreichem Bestehen des ersten Prüfungsteiles ablegen. In Teil II musst du dich schriftlich mit zwei Situationsaufgaben auseinandersetzen, die verschiedene Teilbereiche wie betriebliches Management oder Marketing, ebenso Logistik, Vertrieb und andere Unterbereiche in einem praktischen Kontext abdecken. Die beiden Situationsaufgaben sind jeweils auf eine Bearbeitungszeit von 240 Minuten ausgelegt.

In der mündlichen Prüfung bereitest du dich 30 Minuten auf eine bestimmte Aufgabenstellung vor, die dir am Anfang ausgehändigt wurde. Du präsentierst deine Ergebnisse etwa 10-15 Minuten lang vor den Prüfern. An deine Präsentation schließt sich ein Fachgespräch an. Auch dieses nimmt etwa 15 Minuten in Anspruch. Direkt im Anschluss an das Fachgespräch bestimmt der Prüfungsausschuss über die Prüfungsleistung, deren Bewertung und somit über das Bestehen der Prüfung und die Prüfungsnote.

Wirtschaftsbezogene Qualifikationen

Einige Fachwirt-Fortbildungen verschiedener Fachrichtungen und auch Meisterprüfungen der IHK haben die wirtschaftsbezogenen Qualifikationen (Rechnungswesen, Unternehmensführung, Recht und Steuern, Volks-Betriebswirtschaft) gemeinsam. Sie führen alle beim erfolgreichen Bestehen dieser ersten Qualifikationsprüfung zum Dienstleistungsfachwirt. Dabei handelt es sich nicht um einen gesonderten Berufsabschluss, sondern um eine gemeinsame Basis für nachfolgende handlungsspezifische fachbezogene Qualifikationen.

Hier geht's zum Online-Kurs für die Wirtschaftsbezogenen Qualifikationen

Prüfungstipps fürdie Abschlussprüfung Fachwirt vor der IHK

Tipps für den erfolgreichen Abschluss der Fachwirt-Prüfung haben einen subjektiven Charakter, weil sich Menschen in ihrem Umgang mit Prüfungsanforderungen und Prüfungsängsten unterscheiden. Dennoch gibt es einige grundsätzliche Empfehlungen, die die dabei helfen können, dich vor allem mental leichter mit den Herausforderungen der Prüfung auseinanderzusetzen.

1. Gute Vorbereitung auch des Prüfungsprozesses zählt!

Eine gute Vorbereitung ist nicht nur dadurch gekennzeichnet, dass du die erforderlichen theoretischen Kenntnisse immer und immer wieder vertiefst. Es ist außerdem ratsam, sich auf den Prüfungsablauf selbst vorzubereiten. Dabei kannst du beispielsweise alte Prüfungsaufgaben in deiner Prüfungsvorbereitung unter simulierten Prüfungsbedingungen lösen.

So bekommst auch ein Gefühl für die zeitlichen Abläufe und die Strukturen, die dir weiterhelfen können, später in der Prüfung nicht unter Zeitdruck zu geraten. Außerdem ist etwa eine mündliche Prüfung eine andere Art der Herausforderung als der schriftliche Prüfungsteil. Übe deshalb auch mündliche Prüfungsabläufe besonders intensiv.

2. Umgang mit Prüfungsangst und angemessene Entspannung

Prüfungsvorbereitungsphasen setzen die meisten Menschen unter Stress. Das ist bei Weiterbildungen zum Fachwirt nicht anders. Viele Betroffene spüren eine wachsende Prüfungsangst, je näher der Prüfungstermin rückt. Es gibt keine allgemeinen Empfehlungen dazu, wie du mit Prüfungsangst umgehen solltest. Hier unterscheiden sich Menschen sehr. Vielen hilft es aber weiter, in der Vorbereitungsphase immer wieder Zeiten für Entspannungsmomente und auch ausreichende körperliche Betätigung zu reservieren.

Außerdem verschafft es dir Sicherheit, wenn du Prüfungsabläufe so oft übst, dass sie später schon einen Routinecharakter haben. Ein bisschen!!! Prüfungsangst kann deine Motivation im Prüfungsablauf sogar stärken. Wie du deine Prüfungsangst überwinden kannst erfährst du hier.

3. Routinen im Umgang mit Hilfsmitteln

Du solltest außerdem rechtzeitig damit beginnen, dich mit den zugelassenen Hilfsmitteln vertraut zu machen. Sie sollten während des Prüfungsablaufs eine Selbstverständlichkeit sein und dir zusätzliche Sicherheit geben.

4. Mentale Ankerpunkte schaffen

Moderne psychologische Methoden wie beispielsweise NLP können dir ebenfalls wertvolle Unterstützung dabei geben, dich vor allem mental auf den Prüfungsablauf einzustellen.

Wenn du dich im Vorfeld etwas vertiefter mit solchen Methoden beschäftigst, kannst du beispielsweise über bestimmte Gegenstände oder Gesten bei Aufkommen von Angst und Panik in der Prüfung immer wieder schnell zur Ruhe finden. Der Blick auf einen bestimmten Gegenstand oder der Druck mit einem Finger auf die andere Hand können genügen, um dich wieder konzentriert werden zu lassen. Du verankerst dich mental (Anker-Technik).

5. Die richtige Einstellung

Es hilft manchmal auch, sich immer wieder vor Augen zu führen, dass vor dir schon viele andere Kaufleute erfolgreich die IHK-Prüfung zum Fachwirt bestanden haben. Warum solltest du mit angemessener Vorbereitung und deiner Motivation an dieser Prüfung scheitern? Die Prüfung zum Fachwirt vor der Industrie- und Handelskammer gilt als anspruchsvoll. Du wirst sie erfolgreich bewältigen, wenn du dich richtig und rechtzeitig vorbereitest.

Die richtige Vorbereitung umfasst dabei eine individuelle Abstimmung auf deinen persönlichen Lerntyp. Auch die Erfassung der maßgeblichen Prüfungsinhalte ist unverzichtbar. Lerne niemals ins Blaue hinein. Lass dir von gut strukturierten Lernmaterialien, Lehrern und in Kursen die wirklich relevanten Prüfungsinhalte nahebringen. Finde einen Lehrer, mit dem du gut klarkommst. Wo das Lernen Spaß macht. Und ja: das ist möglich!

Ich wünsche dir viel Erfolg!

Fit für den Fachwirt in unter 15 Stunden

Online-Kurs mit Erklär-Videos, Mindmaps, Audios und Aufgaben. Nimmst du die Herausforderung an?